VERANSTALTUNGEN


Liebe Damen und Herren,


auf dieser Seite finden Sie Termine zu Lesungen und Veranstaltungen mit unseren Autorinnen und Autoren sowie eine Galerie mit Impressionen von bisherigen Veranstaltungen.



10. September - 12. November 2017, 11.00 Uhr, Gaienhofen


Ausstellung

Manfred Bosch - Literarischer Sekretär der Region


Biographie und Werk des Autors und Herausgebers Manfred Bosch (Jg.1947) sind so eng mit der Literaturlandschaft Bodensee, Vorarlberg und Hochrhein verknüpft, dass Martin Walser ihm den Ehrentitel „Literarischer Sekretär der Region“ verlieh. Nach literarischen Anfängen porträtierte er in zahlreichen Publikationen zu Literatur und Zeitgeschichte meist vergessene, von den Nationalsozialisten verfolgte oder ins Exil getriebene Schriftsteller wie Jacob Picard aus Wangen. Gleich zweimal wurde Manfred Bosch – neben zahlreichen weiteren Kulturpreisen – mit dem Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen ausgezeichnet: 1978 für seine neue kritische Mundartlyrik und seine Essays; 1997 für das Standardwerk „Bohème am Bodensee. Literarisches Leben am See von 1900 bis 1950“.  Fast drei Jahrzehnte gab er als (Mit-)Redakteur der Literaturzeitschrift „Allmende“ der alemannischen Literatur ein kritisches Profil.
Speziell für das Hesse Museum Gaienhofen gestaltete Manfred Bosch die Dauerausstellung „Literaturlandschaft Höri“ mit und kuratierte mehrere Sonderausstellungen, seit 2006 auch für die Literarische Gesellschaft FORUM ALLMENDE, die er mitbegründet hat. In der Ausstellung anlässlich seines 70. Geburtstags soll neben dem bekannten Autor, Herausgeber und „Literaturarchäologen“ auch der „frühe Bosch“ der Schülerzeit, der politische Autor und Erneuerer der Mundartliteratur gewürdigt werden. Als Begleitpublikation und Dokumentation erscheint im Südverlag Konstanz eine „Freundesgabe“,     herausgegeben in der Reihe FORUM ALLMENDE von Siegmund Kopitzki und Inga Pohlmann, die auch die Ausstellung kuratieren.

     Veranstaltungsort:
     Hesse Museum, Gaienhofen, weitere Infos hier





28. September 2017, 19.30 Uhr, Mannheim


Martin V. - Papst der Einheit und der Glaubenskriege

Lesung mit Jürgen Hoeren Im Rahmen der Ausstellung "Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt"


Der 11.11.1417 ist in die Kirchengeschichte eingegangen: Auf deutschem Boden wurde im Rahmen des Konstanzer Konzils ein Papst gewählt – ein Unikum bis heute. Die Wahl des einzigartig zusammengesetzten Konklaves fiel auf den Kardinal und Juristen Oddo Colonna, der sich Martin V. nannte und als erster Papst der Renaissance gilt. Das Schisma, das die Christenheit in drei Parteien gespalten hatte, war beendet, groß war die Hoffnung auf einen Neuanfang der Kirche. Anschaulich wie eindrücklich zeichnet das reich bebilderte Buch die Lebens- und Wirkspuren Martins V. nach. Es erörtert die mühsamen Schritte im Ringen um Reformen, liefert einen Abriss der wichtigsten kirchengeschichtlichen Ereignisse des 15. Jahrhunderts und ergründet eingehend, wie statt Reformen die Reformation Wirklichkeit wurde.


Veranstaltungsort:

Reiss-Engelhorn-Museen, Florian-Waldeck-Saal des Museums Zeughaus






10. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Konstanz


Martin V. - Papst der Einheit und der Glaubenskriege

Lesung und Buchvorstellung mit Jürgen Hoeren


Der 11.11.1417 ist in die Kirchengeschichte eingegangen: Auf deutschem Boden wurde im Rahmen des Konstanzer Konzils ein Papst gewählt – ein Unikum bis heute. Die Wahl des einzigartig zusammengesetzten Konklaves fiel auf den Kardinal und Juristen Oddo Colonna, der sich Martin V. nannte und als erster Papst der Renaissance gilt. Das Schisma, das die Christenheit in drei Parteien gespalten hatte, war beendet, groß war die Hoffnung auf einen Neuanfang der Kirche. Anschaulich wie eindrücklich zeichnet das reich bebilderte Buch die Lebens- und Wirkspuren Martins V. nach. Es erörtert die mühsamen Schritte im Ringen um Reformen, liefert einen Abriss der wichtigsten kirchengeschichtlichen Ereignisse des 15. Jahrhunderts und ergründet eingehend, wie statt Reformen die Reformation Wirklichkeit wurde.


Veranstaltungsort:

Seebuchhandlung , Mainaustr. 146, Konstanz






15. Oktober 2017, 11.00 Uhr, Gaienhofen


Der andere Bosch

Lesung von Texten von und über Manfred Bosch


Biographie und Werk des Autors und Herausgebers Manfred Bosch (Jg.1947) sind so eng mit der Literaturlandschaft Bodensee, Vorarlberg und Hochrhein verknüpft, dass Martin Walser ihm den Ehrentitel „Literarischer Sekretär der Region“ verlieh. Nach literarischen Anfängen porträtierte er in zahlreichen Publikationen zu Literatur und Zeitgeschichte meist vergessene, von den Nationalsozialisten verfolgte oder ins Exil getriebene Schriftsteller wie Jacob Picard aus Wangen. Gleich zweimal wurde Manfred Bosch – neben zahlreichen weiteren Kulturpreisen – mit dem Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen ausgezeichnet: 1978 für seine neue kritische Mundartlyrik und seine Essays; 1997 für das Standardwerk „Bohème am Bodensee. Literarisches Leben am See von 1900 bis 1950“.  Fast drei Jahrzehnte gab er als (Mit-)Redakteur der Literaturzeitschrift „Allmende“ der alemannischen Literatur ein kritisches Profil.
Speziell für das Hesse Museum Gaienhofen gestaltete Manfred Bosch die Dauerausstellung „Literaturlandschaft Höri“ mit und kuratierte mehrere Sonderausstellungen, seit 2006 auch für die Literarische Gesellschaft FORUM ALLMENDE, die er mitbegründet hat. In der Ausstellung anlässlich seines 70. Geburtstags soll neben dem bekannten Autor, Herausgeber und „Literaturarchäologen“ auch der „frühe Bosch“ der Schülerzeit, der politische Autor und Erneuerer der Mundartliteratur gewürdigt werden. Als Begleitpublikation und Dokumentation erscheint im Südverlag Konstanz eine „Freundesgabe“,     herausgegeben in der Reihe FORUM ALLMENDE von Siegmund Kopitzki und Inga Pohlmann, die auch die Ausstellung kuratieren.

        Veranstaltungsort:
        Hesse Museum, Gaienhofen, weitere Infos hier



1.  Dezember 2017, Kultur am Frauenkopf - KAF, Stuttgart


Künstlerin, Rebellin, Pionierin - 20 außergewöhnliche Frauen aus Baden-Württemberg

Lesung mit Adrienne Braun

Sie durften nicht – und taten es doch. Es war unschicklich, aber sie scherten sich nicht darum. Selbst wenn anderes für sie vorgesehen war, gab es zu allen Zeiten Frauen, die stur, clever oder leidenschaftlich genug waren, auszuscheren und Außergewöhnliches zu leisten. Auch im Süden Deutschlands, zwischen Mannheim und Konstanz, Freiburg und Ulm lebten in den vergangenen Jahrhunderten Frauen, die Geschichte schrieben. Die Stuttgarter Kulturjournalistin und Autorin Adrienne Braun lässt in kurzweiligen wie authentischen Porträts zwanzig dieser besonderen Frauen wieder lebendig werden. Frauen, die malten, schrieben, sangen oder sportliche Höchstleistung vollbrachten, die gute Geschäfte machten oder Leben retteten - und die noch heute faszinieren.

Veranstaltungsort:
Frauenkopfkirche, Stuttgart






Galerie


Am 13. Oktober 2016 las Adrienne Braun in der Stadtbücherei in Nordheim. Mit ca. 50 Besuchern war jeder Platz besetzt. Auch hier hatten wir wieder viele Begegnungen mit netten Menschen und eine ausnehmend schöne Location in einem wunderbar hergerichteten Fachwerkhaus.

Adrienne Braun in Nordheim  Adrienne Braun in Nordheim  Die Autorin Adrienne Braun  Adreinnen Braun, Lesung  Adrienne  Braun, Stadtbücherei Nordheim  Adriennen Braun in Nordheim


Lesung und Vortrag "Hieronymus von Prag - Der Philosoph im Schatten von Jan Hus" 12. Oktober 2016 mit den Autoren Jürgen Hoeren und Winfried Humpert, veranstaltet von der Stubengesellschaft 1599 e.V. Kunstverein Engen im Städtischen Museum + Galerie in Engen war nicht nur eine gelungene Veranstaltung, sie fand auch in einer wunderschönen Location statt.

Hieronymus von Prag  Jüregn Hoeren in Engen  Die Autoren Jürgen Hoeren und Winfried Humpert in Engen  Lesung bei der Stubengesellschaft Engen  Galerie und Museum Engen, Lesung  Winfried Humpert in Engen


Ein "voller" Erfolg im wahrsten Sinne des Wortes war Adrienne Brauns Lesung beim Heimat-und Kunstverein in Backnang am 30. September 2016. In den historischen Räumlichkeiten des "Helferhauses" waren alle Plätze belegt und Publikum, Veranstalter sowie die Autorin waren begeistert.

Adriennen Braun in Backnang  Lesung Braun in Backnung  Lesung in Backnang  Lesung Adrienne Braun in Backnang  Backnang, Lesung Adriennen Braun  Lesung Adriennen Braun


Impressionen von der Lesung mit Adrienne Braun im Café Merlin in Stuttgart am 22. Juli 2016 aus ihrem Buch: Künstlerin, Rebellin, Pionierin,

Moderation: Brigitte Lösch.

Ariennen Braun Lesung Merlin  Merlin Stuttgart Lesung Adrienne Braun  Merlin Stuttgart Adrienne Braun  Adrienne Braun  Lesung Adrienne Braun  LesungAdriennen Braun im Merlin in Stuttgart


Volles Haus trotz hochsommerlicher Temperaturen hatten Jürgen Hoeren und Winfried Humpert am 20. Juli 2016 in der Seebuchhandlung in Konstanz
Die beiden Autoren lasen aus ihrem Buch Hieronymus von Prag - Der Philosoph im Schatten von Jan Hus und diskutierten angeregt mit dem Publikum.

Hoeren Seebuchhandlung  Lesung Seebuchhandlung Konstanz  Jürgen Hoeren und Winfried Humpert  Lesung Jürgen Hoeren und Winfried Humpert    Seebuchhandlung Konstanz


Jürgen Hoeren und Winfried Humpert lasen am 20. Juni 2016 in der Buchhandlung Homburger & Hepp in Konstanz aus ihrem frisch erschienenen Buch: Hieronymus von Prag - Der Philosoph im Schatten von Jan Hus.

Jürgen Hoeren  Winfried Humpert    Winfried Humpert  Lesung Hieronymus von Prag bei Homburger und Hepp  Winfried Humpert


Ein Video  der Lesung von Adrienne Braun in der Stadtbibliothek Stuttgart am 12. April 2016 aus ihrem Buch: Künstlerin, Rebellin, Pionierin,

moderiert von Stefan Siller, finden Sie hier bei Youtube.


Ein Video der Lesung von Adrienne Braun in der Schiller Buchhandlung in Stuttgart-Vaihingen aus ihrem Buch: Mitten drin und außen vor - Stuttgarts stille Ecken ist ebenfalls auf Youtube zu sehen.