Veranstaltungen


Auf dieser Seite finden Sie Termine zu Lesungen und Veranstaltungen mit unseren Autorinnen und Autoren.


-----------------


Chris Inken Soppa

Der große Muntprat. Historische Romanbiografie

Der große Muntprat

Lütfrid Muntprat, geboren um 1383, war Konstanzer Fernkaufmann und Weltbürger. Seine Lehrjahre verbrachte er in Barcelona, wo er Menschen anderer Herkunft, anderen Glaubens, anderer Sprache kennenlernte. Früh verantwortlich für Familie und Unternehmen, bereiste „Der große Muntprat“ halb Europa. Der Handel mit Leinwand, Korallen und Safran machte ihn wohlhabend und einflussreich. Immer wieder zog es Lütfrid in die Heimat: Spuren von ihm finden sich in Konstanz und Schwaben, im Thurgau und im Rheintal. Sorgfältig recherchiert, zeichnet die fesselnde Romanbiografie Leben und Wirken Lütfrids nach, erzählt von seinen gefährlichen Reisen, von seiner Familie, Freunden und Feinden, von politischen wie zünftischen Unruhen, von der Fremde und der Rückkehr in die vertraute Welt.

544 Seiten, 12,5 x 20,5 cm
ca. 10 Abbildungen; gebunden, mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-87800-129-4, € 24,-


Samstag, 18. September 2021, ab 18:00 Uhr

Lesung im Rahmen der Langen Nacht der Museen in Schaffhausen, Schweiz.

Nähere Informationen folgen.


Sonntag, 19. September 2021, 19:00 Uhr

Lesung im Rahmen des Literaturwochenendes am Untersee (18./19. September 2021), anschließend Diskussion und Apéro

Ort: Altes Primarschulhaus, Hauptstrasse 66, CH-8274 Tägerwilen

Nähere Informationen zu Tickets und Eintrittspreisen folgen.


Samstag, 13. November 2021

Lesung im Rahmen der Langen Nacht der Bücher in Überlingen.

Nähere Informationen folgen.


Noch unbekannter Termin

Lesung und Vortrag im Rosgartenmuseum Konstanz im Rahmen von: "Thema des Monats. Der große Muntprat – Leben und Wirken eines Konstanzer Fernkaufmanns im Mittelalter".

Nähere Informationen folgen.


Noch unbekannter Termin

Lesung im Rahmen von LITERATUR "MIT ABSTAND" im Neuen Schloss Kißlegg, Schlossstraße 5, 88353 Kißlegg.

Nähere Informationen folgen.


-----------------


Armin Strohmeyr

Ferdinandea. Die Insel der verlorenen Träume. Roman

Ferdinandea. Die Insel der verlorenen Träume

Alexander von Humboldt und Charles Earl of Grey, Sir Walter Scott und Johann Wolfgang von Goethe staunen nicht schlecht, als sie von Ferdinandea hören, dem kleinen Eiland, das im Juli 1831 südlich von Sizilien überraschend aus dem Mittelmeer auftaucht. Eine Sensation! Schon überschlagen sich die Ereignisse, und für die geheimnisvolle Insel werden hochtrabende Pläne geschmiedet. Doch kein Mensch rechnet mit der Eigenwilligkeit der „Dame ohne Mitleid“: So unerwartet ihr Erscheinen gewesen ist, so plötzlich versinkt die vulkanische Insel ein halbes Jahr später wieder in den Meeresfluten. Und lässt viele zerschlagene Hoffnungen und zerbrochene Träume zurück ...

376 Seiten, 12,5 x 20,5 cm
gebunden, mit Schutzumschlag, mit Leseband
ISBN 978-3-87800-142-3, € 24,-


Mittwoch, 14. Juli 2021, 19:00 Uhr

Lesung in der Stadtbücherei, Schwabenstraße 43, 86343 Königsbrunn (Tel. +49 (0) 8231 / 606-255).

www.koenigsbrunn.de/kultur/einrichtungen/stadtbuecherei


Dienstag, 31. August 2021, 19:30 Uhr

Lesung in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstr. 41, 13088 Berlin-Weißensee

http://www.berlin.de/stadtbibliothek-pankow/bibliotheken/wolfdietrich-schnurre-bibliothek/


Samstag, 25. September 2021, 19:00 Uhr

Lesung auf Burg Beeskow, Frankfurter Straße 23, 15848 Beeskow

www.burg-beeskow.de



-----------------



Thomas Binder

Kämpfen. Leiden. Lieben. Leben im Schwarzwald von den Kelten bis ins 20. Jahrhundert

Kämpfen. Leiden. Lieben. 
Leben im Schwarzwald von den Kelten bis ins 20. Jahrhundert

Geschichte über spannende Geschichten zu veranschaulichen – mit dieser Intention lässt sich das Leben der Menschen im Schwarzwald über die Jahrhunderte beispielhaft nachzeichnen. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht bekannte Herrscher und die große Politik; vielmehr schildern die 16 Miniaturen dieses Buches das Schicksal einfacher Leute: worüber sie sich freuten, was sie ängstigte, woran sie glaubten oder was sie stark machte. Die Figuren sind historisch belegt, ihre nacherzählten Lebensgeschichten angereichert mit vielen Hintergrundinformationen. Ein Stück Regionalgeschichte – fesselnd umgesetzt anhand von Kategorien menschlichen Erlebens wie Liebe und Hoffnung, Vertrauen und Glaube.

210 Seiten, 12,0 x 19,0 cm
ca. 35 Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-87800-133-1, € 18,-


Samstag, 17. Juli 2021, 17:00 Uhr

Lesung in der Talvogtei, Kirchzarten: "Schwarzwald-Saga und -Geschichte: Ein literarischer Sommerabend für Schwarzwald-Freunde"

Eine Veranstaltung der Volkshochschule Dreisamtal e.V.

Nähere Informationen unter: https://www.vhs-dreisamtal.de/de/vhskurse/vhskurs.php?kurs=12703