Reinhard Lindenhahn

Franz Marc. In fünf Jahren zur Unsterblichkeit

Romanbiografie

05.09.2022, 200 Seiten, 12,5 x 20,5 cm
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-87800-160-7


Neujahr 1910: Franz Marc zerstört ein Gemälde, an dem er monatelang gearbeitet hat, das seinem kritischen Blick aber nicht standhält. Die ersehnten Erfolge sind bislang ausgeblieben. Marcs farbgewaltige Bilder sind dem Publikum unverständlich, sein Stil ist zu modern, es steht nicht gut um den Maler. Da lernt er August Macke kennen und einen zahlungskräftigen Mäzen. Zudem findet Marc Anschluss an den Künstlerkreis um Wassily Kandinsky. Mit dem Russen zusammen begründet er den „Blauen Reiter“, mit dem die beiden die Kunst erneuern. Immer häufiger werden Marcs blaue Pferde, rote Rehe und gelbe Kühe in Galerien ausgestellt, er selbst wird zunehmend bekannt. Ein Traum erfüllt sich, als der Maler und seine Frau Maria eine Villa südlich von München erwerben. Doch ihr Glück währt nicht lange ...


  • Ikone der Moderne: der auf tragische Weise früh aus dem Leben gerissene Ausnahmekünstler Franz Marc, der mit Kandinsky zusammen als „Blauer Reiter“ unsterblich wurde.
  • Spannende Einblicke in die deutsche Kunst- und Literaturszene des Expressionismus am Vorabend des Ersten Weltkrieges.
  • Sorgfältig recherchiert und lebendig erzählt, mit hintergrundreichem Anhang.


Reinhard Lindenhahn

Reinhard Lindenhahn, Jg. 1952, Studium in Tübingen. 38 Jahre Tätigkeit im gymnasialen Schuldienst, langjährige Ausbildung von Lehrkräften im Fach Deutsch, mehrjähriger Lehrauftrag für Didaktik und Methodik im Fach Deutsch an der Universität Konstanz. Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen.

20,00 € inkl. MwSt.

Noch nicht erschienen



Versandkostenfrei (D)


Weiterempfehlen: