Simone Francesca Schmidt

1774. Als die jungen Genies die Freiheit suchten

Biografie eines aufregenden Jahres

2022, 296 Seiten, 12,5 x 20,5 cm
ca. 10 Abbildungen, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-87800-155-3


1774 nimmt die erste deutsche Jugendrebellion an Fahrt auf. Neun junge Stürmer und Dränger – sie nennen sich „Genies“ – streiten leidenschaftlich für eine neue Sicht auf die Welt. Mittendrin: Johann Wolfgang Goethe, ein Tausendsassa, der weder Regeln noch Hemmungen kennt und dem mit „Die Leiden des jungen Werther“ der Bestseller des Jahres gelingt. Selbstbewusst mischen Goethe und seine Freunde, u.a. Jakob Michael Reinhold Lenz, die Gesellschaft auf. Die Frauen an der Seite der stürmenden Genies sind ihre Musen, werden verehrt oder tragen ihnen die Pantoffeln nach. Keineswegs herrscht immer eitel Sonnenschein unter Deutschlands klügsten Köpfen, denn es gibt Geldsorgen, verletzte Gefühle, unerfüllte Lieben. Man wechselt Briefe über Briefe, reist viel und diskutiert: über die Freiheit ...


  • Ein unterhaltsames Panorama des Sturm und Drang, gewürzt mit Klatsch, Skandalen und Affären – und mit überraschend aktuellen Bezügen.
  • Die grandiose Biografie eines aufregenden Jahres: mitreißend erzählt und mit großer Sachkenntnis geschrieben.
  • Mit einem ausführlichen Personenverzeichnis, anschaulichen Abbildungen und einer Zeittafel im Anhang.


Simone Francesca Schmidt

Simone Francesca Schmidt, Dr. phil., 1976 in Idar-Oberstein geboren, studierte Germanistik, evangelische Theologie und Pädagogik in Trier, Koblenz und Mainz und unterrichtet heute an einem Gymnasium in Rheinland-Pfalz. Im Jahr 2010 hat sie über Mord und Selbstmord im Werk des Sturm- und Drang-Dichters Jakob Michael Reinhold Lenz promoviert. Ihre Begeisterung für die Literatur- und Kulturgeschichte des 18. Jahrhunderts, v.a. für die Epoche des Sturm und Drang, als die Dichter in Deutschland die Freiheit suchten, lebt sie als Autorin wie als Lehrerin.


Pressestimmen:

"Wer eine leicht lesbare, lebendig geschriebene Einführung in den 'Sturm und Drang' wünscht, dem sei dieses Buch empfohlen. Man legt es ungern aus der Hand."
rheinpfalz.de, Hans-Ulrich Fechler

"Geistreich, profund und gut gelaunt plaudert Simone Francesca Schmidt über die komplexe Epoche des Sturm und Drang, indem sie Fakten wie Kontexte souverän vermittelt, um ein höchst lebendiges Bild entstehen zu lassen. (…) Literaturgeschichte als wahres Lesevergnügen.“
aalener-kulturjournal.de

"Insgesamt ist das Buch sprachlich anspruchsvoll, inhaltlich fundiert, intensiv recherchiert und liefert somit zahlreiche neue Einblicke in das Leben der jungen Genies zu dieser Zeit.“
lesen.bayern.de

"Im Spannungsfeld von Aufklärung und Sturm und Drang führt dieses kurzweilig und literarisch unterhaltsame Buch kenntnisreich, dabei fußnotenfrei, durch die 12 Monate des überaus spannenden Jahres 1774. (...) Ein sehr lesbares Sachbuch für alle literarisch Interessierten, die Freude an den zahlreichen Verbindungen der Biografierten haben."
ekz-bibliotheksservice / Frank Seeger

"Das Buch ist unterhaltsam geschrieben. (…) Francesca Schmidt hat gute Recherchearbeit geleistet. Sicherlich ist es bei der Fülle von „jungen Genies“ und Ereignissen schwierig, die Spreu vom Weizen zu trennen. Der Autorin ist das souverän, gut gelungen (…).“
schreibblog.de

22,00 € inkl. MwSt.

lieferbar



Versandkostenfrei (D)


Weiterempfehlen: