Lars Jaeger

Sternstunden der Wissenschaft. Eine Erfolgsgeschichte des Denkens


2020, 336 Seiten, 12,5 x 20,5 cm
ca. 50 Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-87800-140-9


Nach dem finsteren Mittelalter setzt sich eine neue Art zu denken durch, und mit ihr gelangt immer größeres Wissen in die Köpfe der Menschen. Klug wie mitreißend beschreibt der Physiker und Philosoph Lars Jaeger, wie naturwissenschaftliche Erkenntnisse und technologische Errungenschaften die Welt in den vergangenen 500 Jahren dramatisch verändert haben. Dabei wird schnell klar: Der Siegeszug der Wissenschaften geht einher mit der Herausbildung von vier wesentlichen intellektuellen Tugenden, die unser Denken ausmachen und die es gerade in Zeiten von „fake news“ zu verteidigen gilt. Eine Erfolgsgeschichte des Denkens, wie sie lebendiger und spannender nicht erzählt werden könnte!


  • Klug, philosophisch, unterhaltsam: die mitreißende Darstellung der Entwicklung des wesentlichen Treibers der modernen Geschichte, des naturwissenschaftlich-rationalen Denkens.
  • Komplexe Zusammenhänge der Geistes- und Menschheitsgeschichte werden anschaulich erklärt – eine fesselnde Entdeckungsreise und eine kurzweilige Lektüre.
  • Renommierter Autor mit großer Expertise.

    Trailer zum Buch


Lars Jaeger

Lars Jaeger, Dr. rer. nat., Jg. 1969, hat Physik, Mathematik, Philosophie und Geschichte in Bonn und Paris studiert und mehrere Jahre in der theoretischen Physik im Bereich der Quantenfeldtheorien und Chaostheorie geforscht. Er lebt mit seiner Familie im Schweizer Kanton Zug und ist tätig als umtriebiger Querdenker, Autor, Referent und Unternehmer. In seinen Publikationen widmet er sich aktuellen Themen aus den Naturwissenschaften, der Technologie und Philosophie.


Pressestimmen:

"In seinem neuesten Sachbuch beschreibt Lars Jaeger mitreissend und durchaus leicht lesbar, wie naturwissenschaftliche Erkenntnisse und echnologische Errungenschaften die europäische und die Weltgeschichte kontinuierlich und bisweilen rasant verändert haben."
Biel-Benkemer Dorf-Zytig

"'Sternstunden der Wissenschaft' bietet – erhellt durch zahlreiche aufschlussreiche Originalzitate und mehrere Abbildungen – eine lange, spannende Reise durch die Erfolgsgeschichte des wissenschaftlichen Denkens."
Humanistischer Pressedienst

"[…] an die Kultur des begründeten Zweifelns […] erinnern. Genau darum geht es in [dem] Buch: um die Menschen, die das Licht ein Stück weiter getragen haben und um ihre Heureka-Momente. Weil Wissenschaft nicht so erfolgreich ist, obwohl sie ständig Irrtümer korrigieren und Theorien verbessern muss, sondern weil sie es tut“.
General-Anzeiger

"Der Autor bereitet die Entstehung der heutigen wissenschaftlichen Denkweise in einer leicht verständlichen Sprache auf."
Lovelybooks, Frank1

"[…] So ist das Buch auch ein Appell, den Populisten, den Vereinfachern, den aggressiven Propagandisten zu widerstehen."
Radio RAI Bozen

"Eine aufschlussreiche, bisweilen überraschende Darstellung der Geschichte europäischen Denkens …"
Technik in Bayern

"Ein spannendes, 'buntes' Buch, gut zu lesen, sehr zu empfehlen."
BIOspektrum, Das Magazin für biowissenschaften

20,00 € inkl. MwSt.

lieferbar



Versandkostenfrei (D)


Weiterempfehlen: