Martin Gumpert

Samuel Hahnemann

Rebellischer Arzt und Begründer der Homöopathie Mit einem Nachwort von Dr. med. Andreas Wegener

2018, 272 Seiten, 12,5 x 20,5 cm
Hardcover
ISBN 978-3-87800-117-1


Samuel Hahnemann (1755-1843) gehörte als Arzt, Chemiker, medizinischer Literat zu den bemerkenswertesten und umstrittensten Erscheinungen seiner Zeit. Im Kampf gegen die Unzulänglichkeit der Schulmedizin wird er zum Begründer der homöopathischen Lehre. Feindschaft und Verfolgung treiben ihn ruhelos von Ort zu Ort. Ein Starrkopf, ein Narr in den Augen der zeitgenössischen Ärzteschaft, zieht sich Hahnemann in die Einsamkeit des Alters zurück und findet mit der französischen Malerin Mélanie d‘Hervilly am Ende seines Lebens doch noch die ersehnte Erfüllung. - Martin Gumpert widmet dem großen Außenseiter seines Fachs, der ärztliches Unwissen durch zahllose Selbstversuche zu überwinden suchte, eine sprachgewaltige Darstellung.


  • Erweiterte Neuausgabe der Biografie Martin Gumperts über Samuel Hahnemann, den Begründer der Homöopathie.
  • Literarisches Denkmal für ein unerschrockenes Forscherleben, das der leidenschaftlichen Suche nach Wahrheit wider eine voreingenommene Umwelt gewidmet war.
  • Titel in der Reihe „Südverlag bibliophil“: literarisch wertvoll und mit ansprechender Ästhetik.


Martin Gumpert

Martin Gumpert (1897–1955) war jüdischer Arzt und Schriftsteller und stammte aus einer großbürgerlich-liberalen Familie. Im Zuge der Repressionen durch das NS-Regime entschied er sich für die Emigration und verließ Deutschland im Jahr 1936. Gumpert siedelte nach New York über. Hier traf er sich mit deutschen Exil-Autoren – darunter Klaus und Erika Mann. Eine enge Freundschaft verband Gumpert auch mit Thomas Mann.


Pressestimmen:

"(…) ein Lesevergnügen, eines, bei dem man sich anfangs fragt: Wer kann heute noch so schreiben? Die heutigen Romanciers haben doch selten noch so einen emotionalen, richtig begeisterten Stil, einen Stil, der ein Menschenschicksal wie ein großes, drängendes Drama inszeniert – atemlos, überschwänglich, expressiv."
Leipziger Internetzeitung

"Was für ein herrliches Buch! (…) Gumpert zeigt sich als belesener Fachmann, der genau weiß, worüber er schreibt. Und das tut er mit einer wunderbar kraftvollen, poetischen Sprache. Dies, verbunden mit der detailgetreuen Darstellung, macht die Lektüre dieses Buchs zu einem wahren Genuss."
Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e.V.

„Ein lesenswertes Werk für alle, die sich für ein Heilgesetz interessieren, das sich, so Wegener [Nachwortautor], gegen 'den Alleinvertretungsanspruch eines kausal-mechanistischen Weltbildes' erhebt.“
Preußische Allgemeine Zeitung

18,00 € inkl. MwSt.

lieferbar



Versandkostenfrei (D)


Weiterempfehlen: