Heidi Debschütz, Michael Kühner

Blaulicht im Kessel

Stuttgarter Polizeigeschichte(n)

2018, 160 Seiten, 21,2 x 28 cm
mit ca. 200 Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-87800-113-3


Spannend erzählt und bildgewaltig inszeniert werden die Geschichten über das vielfältige Polizeigeschehen in der Schwabenmetropole: von grausamer Folter bis 1806, der Residenzpolizei im Königreich Württemberg bis hin zur Entwicklung der Kriminalpolizei Ende des 19. Jahrhunderts; weiter von der Rolle der Polizei im Nationalsozialismus, über das Chaos der Nachkriegszeit und die Zeit des RAF-Terrors bis hin zu „Stuttgart 21“. Das breite Spektrum der Polizeiarbeit erhält in seinem historischen Kontext eine faszinierende Bühne. Zusätzlich kann der Leser anhand von spektakulären Kriminalfällen unmittelbar in schaurige Tuchfühlung mit der Verbrechensbekämpfung treten: beispielhaft etwa das Schicksal der ermordeten Operndiva Anna Sutter oder der Fall des berüchtigten „Hammermörders“.


  • Spannende Aufbereitung wichtiger Kapitel der Stuttgarter Polizei- und Stadtgeschichte.
  • Informatives Begleitbuch zur Dauerausstellung des Polizeihistorischen Vereins Stuttgart e.V.: reich bebildert, mit übersichtlichen, leicht fasslichen Texteinheiten.
  • Attraktive Gestaltung und ansprechendes Layout.


Heidi Debschütz

Heidi Debschütz, M.A., arbeitet als freie Autorin, Texterin und Redakteurin für verschiedene Unternehmen und Institutionen. Mit dem Thema „Stuttgarter Polizeigeschichte“ kam die studierte Germanistin und Naturwissenschafts- und Technikhistorikerin durch ihre Mitarbeit an der Gestaltung des Polizeimuseums Stuttgart in Kontakt.

Michael Kühner

Michael Kühner hat bei der Stuttgarter Polizei viele Stationen durchlaufen: Streife, Sitte, Pressestelle, Mordkommission. Als Chef der Schutz-und Kriminalpolizei und stellvertretender Polizeipräsident beendete er 2008 seine berufliche Laufbahn beim Polizeipräsidium Stuttgart. Als Vorsitzender des Polizeihistorischen Vereins Stuttgart e.V. hat Kühner mit diesem das 2015 eröffnete Polizeimuseum Stuttgart aufgebaut.


Pressestimmen:

"Die Autoren Michael Kühner und Heidi Debschütz schreiben lebendig und fundiert. Großer Pluspunkt: Rund 200 Fotos und Abbildungen lockern den Band wohltuend auf.“
Südwestpresse

"Das Autorenduo Kühner und Debschütz hat einen echten Hingucker, ein Must-have, produziert.“
Magazin des Polizeipräsidiums Stuttgart

"Ist es ein Bildband mit spannenden Polizeigeschichten? Oder ein Geschichtsbuch mit toller Bebilderung? Egal! Wer sich für die Arbeit der Polizei im Allgemeinen und die der Stuttgarter Ordnungshüter im Besonderen interessiert, bekommt mit 'Blaulicht im Kessel' auf 160 Seiten tollen Lesestoff (…)."
Heilbronner Stimme

"Spannend erzählt und bildgewaltig inszeniert werden die Geschichten über das vielfältige, komplexe Polizeigeschehen in der Schwabenmetropole."
IPA (International Police Association)

"Eine chronologisch aufgebaute, vielseitige Dokumentation, die mit vielen Bildern und knappen, sehr sachlich gehaltenen Texten einen kurzweiligen Überblick über die Geschichte der Stuttgarter Polizei bietet – sei sie nun herzoglich, königlich, städtisch gewesen oder Teil der Landespolizei.“
Ludwigsburger Kreiszeitung

"Michael Kühner und Heidi Debschütz erzählen (…) lebendig die Stuttgarter Polizei- und Stadtgeschichte."
Blätter des Schwäbischen Albvereins

"(…) interessante Einblicke in das Stuttgarter Polizeigeschehen von damals und heute."
DPZ - Die Polizei-Zeitschrift Baden-Württemberg

19,90 € inkl. MwSt.

lieferbar



Versandkostenfrei (D)


Weiterempfehlen: