Tobias Engelsing

Das Tägermoos

Ein deutsches Stück Schweiz

2016, 192 Seiten, 21,2 x 28 cm
ca. 180 farb. und sw-Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-87800-098-3


Seit Jahrhunderten bestimmt die deutsche Stadt Konstanz über ein kleines Stück Schweiz mit: Es ist das westlich der alten Stadtmauern und jenseits der Landesgrenze gelegene „Tägermoos“, ein 150 Hektar großes Grünland mit Gemüsefeldern, Gewächshäusern, einem Badeplatz am Rhein und Kleingärten. Diese idyllische Schweizer Gemarkung gehört überwiegend der Stadt Konstanz. Nach einem Staatsvertrag von 1831 nimmt Konstanz die Rechte einer quasi Schweizer Gemeinde wahr. Bebaut werden die Felder von Gemüsegärtnern aus dem Konstanzer Stadtteil Paradies. Auch sie genießen Privilegien aus alter Zeit: ein Stück lebendiges Mittelalter mitten in Europa, das derzeit wieder Grenzzäune baut und über nationalstaatlich motivierte Abschottung diskutiert.


  • Eine exemplarische Lokalgeschichte mit grenzüberschreitenden Aspekten
  • Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung des Rosgartenmuseums Konstanz – bildgetragen, mit kleineren, leicht fasslichen Texteinheiten und gut lesbar
  • Attraktive Gestaltung und ansprechendes Layout
  • Namhafter Autor mit großem lokalgeschichtlichen Renommee und Engagement sowie einschlägiger Expertise


Tobias Engelsing

Dr. Tobias Engelsing hat Geschichte, Rechtswissenschaften und Politik studiert. Seit 2006 ist er Direktor der Städtischen Museen Konstanz. Zuvor war er Redaktionsleiter bei einer Tageszeitung. Zahlreich sind seine Veröffentlichungen zu historischen Themen.


Pressestimmen:

(Das) Buch erzählt tausendundeine Geschichten. (…) als wunderbare Ergänzung zur Sonderausstellung «Das Tägermoos. Ein deutsches Stück Schweiz» im Rosgartenmuseum. Zum Glück erzählt Tobias Engelsing die Geschichten nicht einfach chronologisch, sondern thematisch gebündelt und mit einem Schuss feinen Humors. Und lässt so die Leser hautnah miterleben, wie es zu diesem Kuriosum gekommen ist.
Dieter Langhart, Thurgauer Zeitung / St. Galler Tagblatt (27.07.2016)

Dazu erzählt der Autor Engelsing spannend und aufschlussreich vom »alten Streit über grüne Felder«, von Ehetragödien im Wirtshaus, Schmuggelware im Paradies und dem aktuellen Streit über die Pappelallee am Seeweg. Menschen aus dem Tägermoos werden porträtiert, vermeintliche Idyllen hinterfragt, geschichtliche Episoden erfrischend modern dargelegt. Ein kenntnisvoll und lebensnah aufbereitetes Thema, für alle, die sich für (Kultur)Geschichte und Natur am Bodensee interessieren.
Michael Müller Verlag.de, Reisenews

Das gerade erschienene Buch von Tobias Engelsing ist reich bebildert und enthält auch viele historische Abbildungen sowie Aufnahmen der Fotografin Hella Wolff-Seybold. Es lädt zum Entdecken der wechselvollen Historie sowie der höchst lebendigen Alltagsgeschichte rund um Grenzgänger, Schmuggler und Gemüsegärtner ein.
Mittelbadische Presse, 27.07.2016

Richtig spannend erzählt Tobias Engelsing die bisweilen äußerst skurrile Historie vom „deutschen Stück Schweiz“ in seinem neuen Buch „Das Tägermoos“, ein liebevoll und pfiffig aufgemachter Band mit zahlreichen historischen Abbildungen und Fotos.
Paperblog, 24.08.2016

Das Tägermoos-Buch (…) kommt mit seiner farbigen Gestaltung und den treffend ausgewählten Fotos luftig leicht daher und verführt zum Durchblättern, dabei offenbart es Interessantes. (…) Ein sehr gelungenes Buch, das man am Stück oder stückchenweise lesen kann.
Südkurier, 11.11.2016

19,90 € inkl. MwSt.

lieferbar



Versandkostenfrei (D)


Weiterempfehlen: